Startseite

 

 

 

 

 

 

Auto und Technik

 zurück

 Liste

weiter

Technik. Klar, “da hat sich was getan”. Und viel Gutes wurde entwickelt.

In Zeiten, als sich die Zusatzsicherheitsaustattung auf den Verbandkasten beschränkte, hat man es aber trotzdem irgendwie bis Italien geschafft. Und man sagt, daß einige unvernünftige Väter damals das Autofahren den Kindern abseits der Landstraßen selbst beigebracht hätten. Das kann nicht stimmen, denn die Aufklärungsarbeit des Sprechers Egon Hoegen in der Fernsehsendung “der 7. Sinn” (ausgestrahlt von 1966 - 2005) hat dies sicher einmal thematisiert. Ebenso wie viele weitere technische Aspekte rund um das Fahrzeug und dessen Funktion und Sicherheit.

Manche Erfindungen sind übrigens älter, als man denkt. Der Airbag beispielsweise wurde von Mercedes Benz bereits 1967 entwickelt. Auf den deutschen Markt kam er allerdings erst 1980 in der Baureihe 126. Im Jahr 1981 findet man ihn dann in Kombination mit dem Beifahrer-Gurtstraffer (eigentlich “Gurtstrammer”) in der offiziellen MB Preisliste 32.

Das Autotelefon gab es früher. Die Einführung des B-Netzes 1972 machte es möglich. Mercedes Benz bot Autotelefone in Preisliste 16 (1976) dann auch zum Preis von 13.542 DM an, ohne Dachantenne und Einbauteilesatz, versteht sich. 1978 folgte dann das Antiblockiersystem ABS.

Noch früher gab es bereits Halogen-Scheinwerfer (1965 H1, 1971 H4, Osram), die Servolenkung (1951,
Chrysler), das Automatikgetriebe (1940), den Scheibenwischer (1905, Mary Anderson, Henry Ford’s
T-Modell kam erst 1908) und das Patent auf den Gasmotor (1801, Philippe Lebon).

Und auch “älter als man denkt”: das Euro Symbol wurde auch schon 1974 entworfen.



Und die elektrische Wegfahrsperre ist auch schon Youngtimer-geeignet
(wenn auch nachgerüstet und Fremdfabrikat).













nochmal Shell Ratgeber, Nr 20 “Autodiebstahl”, 1981.

weiter

[Startseite] [Neupreisrechner] [Drehzahlmesser] [Autoaufkleber] [Konvolut] [Rost] [Links] [Stammtisch] [Impressum/Kontakt] [Datenschutzerklärung]

Hinweis: Dies ist eine private nichtkommerzerzielle Seite. Sie steht in keinem Zusammenhang zu Herstellern von Fahrzeugen oder anderen Unternehmen. Die Inhalte basieren zu großen Teilen auf eigenen Erfahrungen und Meinungen der Stammtisch-Mitglieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr, trotz größter Sorgfalt kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben nicht garantiert werden.