Der WDB-Neupreisrechner
präsentiert von www.w123-hannover.de

Die Datenbank für Mercedes-Benz Preislisten!
 

 Startseite

Baureihe:

  

  


show translations
mit Übersetzungen
 

 Der WDB-Neupreisrechner
(warum und von wem)

 originale Fehler
(und andere Ungereimtheiten)

 Statistik
(und sinnloses
Wissen)

 

                          Der WBD-Neupreisrechner (warum und von wem)

 


1993
15% Mehrwertsteuer- das ging schnell. Und angekommen im Jahr der Namensänderungen. Aus dem 200D wird der E200 Diesel. Aus dem 200E wird der E200 und so weiter. Neues Design der Listen, neue Sonderausstattungen, geänderte Fußnotennummerierung. Ich fange also wieder von vorne an- das kostet mich mindestens 4 Stunden! *EchteFreude*

Den technischen Fortschritt erwähnte ich bereits, den technischen „Preisverfall“ auch. Aber DAS ist Wahnsinn!:

PL65:
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Ablageschale, Freisprechanlage und Heckantenne 7.130,00
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Ablageschale, Freisprechanlage und Heckantenne 6.900,00
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Armlehne vorn, Freisprechanlage und Heckantenne 7.935,00
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Armlehne vorn, Freisprechanlage und Heckantenne 7.705,00


PL66:
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Armlehne vorn, Freisprechanlage und Heckantenne in Verbindung mit Radio 2.645,00
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Armlehne vorn, Freisprechanlage und Heckantenne in Verbindung mit Radio 2.415,00
Mercedes-Benz-Telefon Bedienhörer in Armlehne vorn, Freisprechanlage und Heckantenne 2.869,25


Zum Vergleich: Diese ominöse Kühlbox im Kofferraum kostet immer noch 4.283,75!


1994
Thomas und Christian „streiten“ sich über den Sinn oder Unsinn der grafischen Überarbeitung des Rechners. Thomas, pingeliger Detailfreund und Ästhet, möchte andere Farben. Christian, technischer Umsetzer, hat keinen Bock auf stundenlange Arbeit für kleinste Änderungen. Aber Thomas ist es wichtig. Also auch Christian. Die Umsetzung erfolgte innerhalb eines halben Nachmittages, da war wohl noch jemand beflügelt vom phantastischen Programmiererfolg des vorangegangenen Tages!

Ich benötige für die Bearbeitung einer Preisliste mittlerweile zwischen zwei und vier Stunden. Je nachdem was sich Mercedes-Benz für kleine Gemeinheiten ausgedacht hat. (Zum Beispiel wird die Reihenfolge der Fahrzeuge geändert, wo ich noch denke:
„Hey, das ist besser“ um sie dann in der nächsten Liste wieder zurückzutauschen.) Schönen Dank auch! Bei den AMG Ausstattungen sind sie sich auch noch keiner klaren Linie bewusst und schmeissen ständig was raus, tauschen aus, stellen um. Im Prinzip konstruiere ich den Mist mit jeder Liste wieder neu.


Es liegen jetzt noch 7,5 Preislisten vor mir. Was allein einen geschätzten Arbeitsaufwand von ca. 25-30 Stunden ausmacht. Wann sollte ich fertig sein? Wie viele Stunden hat ein Tag? Mit wie wenig Schlaf komme ich aus und ob ich morgen wohl ZWINGEND zur Arbeit muss?

Textmarker Nummer 5-8 sind soeben in den Müll gewandert. Ich brauche dringend Nachschub!


Termin bei der Zulassungsstelle morgen 07:30!

Abholung MEINES 123ers morgen 18:00! Weiss, Stoff blau - ich hasse es. Ich werde ihn lieben!

Aber wie soll ich in einer räuberischen Kleinstadt (kein Witz) gewährleisten, dass der Gute niemals ohne Stern fährt?? Gibt’s die im Metro in der Großpackung?
 












Liebes Tagebuch,


heute war ein ganz unglaublicher Tag. Ich bin (gefühlte) 19 Jahre alt … oder waren es doch 31 (??)…. und habe mein erstes eigenes auf mich zugelassenes Auto abgeholt.

MEINEN 230 E. Danke, Herr Wie!!!

Wenn man es so will, kann man es ein Abenteuer nennen.

Der erste Problempunkt: Ich habe dieses Auto niemals vorher gesehen (Fotos?? Wofür? O-Ton Thomas: „Schau bei mobile.de! Da sind genug drin.“)
Der Zweite: Ich hole ihn im Dunkeln ab (Kennzeichen kann man ja auch mit Taschenlampe anschrauben)
Der Dritte: Ich fahre es 150 Kilometer mehr oder weniger durch den Wald nach Hause obwohl ich noch NIEMALS Automatic gefahren bin
Der Vierte: Es regnet. Keine norddeutsche, erhöhte Luftfeuchtigkeit, es regnet wirklich!

Aber es ist definitiv etwas Wahres dran, dass Mercedes fahren was ganz anderes ist. Das Kaminfeuer im Handschuhfach hat geprasselt und mich gewärmt.
Die Ruhe des Wagens hat sich auf mich übertragen, obwohl ich nie geglaubt habe, dass das möglich ist. Ich bin eine eher unruhige, fast schon aggressive Fahrerin. Autofahren stresst mich einfach. Allerdings im Toyota Yaris meiner Mutter.

Heute war ich für meine Verhältnisse unglaublich ruhig. (Na ja, nach 65 Kilometern- kurze Eingewöhnungszeit für die Automatic-Geschichte)

Es war unglaublich: Dieses Auto ist MIT mir gefahren. Nicht ich habe ihn gelenkt, sondern WIR sind gemeinsam nach Hause gefahren. Für mich fühlte er sich wie eine Persönlichkeit an. Er zuckelt und ruckelt beim Schalten von P auf D…. er brubbelt beim Umschalten auf R. Eigensinnigerweise geht er auch mal aus wenn er keine Lust hat. OK. Akzeptiert. Ich bin manchmal auch schwierig.

Thomas sagte zu mir, dass es anfängt SEHR schlimm zu werden, wenn ich in ein paar Tagen abends aus dem Fenster schaue, um zu sehen ob das Auto noch da ist.

Tage? Zwei Minuten, Thomas. Zwei Minuten! (Und er IST noch da!!)

Es hat drei Monate gedauert- vom Beginn des Projektes „Neupreisrechner“ bis zum eigenen Mercedes-Benz. (Danke, Herr Wie!!!)
Drei Monate. Und ich werde vermutlich niemals wieder etwas anderes fahren.
Ich bin dabei!

Ein großes Dankeschön an Thomas und Christian für die Reparaturen am 230E!!






















































weiter zu Teil 8

Teil 7 


  Teil 1
  Teil 2
  Teil 3
  Teil 4

  Teil 5
  Teil 6
  Teil 7
  Teil 8

  Zum Abschluß